Millionenbetrug mit Kultweinen

KULTWEINE „echt“ gefälscht?!

Verhandelt – verkauft – verhaftet

von Werner Feldner

2012 war das bisher ruhigste Jahr seit 2000 was Kultweinfälschungen betraf. Leider begann 2013 ganz anders. An mehreren Schauplätzen wird versucht, mit wertlosen Flaschen oder Scheinüberweisungen Kunden und Händler zu betrügen. Auch leere Flaschen für dreistellige Eurobeträge werden regelmäßig bei Internetauktionen versteigert. Spektakulär ist ein Fall, der seit Anfang dieses Jahres, in Österreich, Deutschland, Schweiz und anderen EU Ländern, für Furore sorgt. Ein sich als “Ferdinand von Rohr” ausgebender Weinhändler- & Vermittler wurde in Wien bei der Übergabe von Kultweinen im Wert von ca. 50.000 Euro verhaftet.

Fall 1 – Petrus, Lafite, Le Pin & Co. Gefälschte Flaschen, Kapseln, Etiketten und OHKs….

Kompletter Artikel im PDF Format: